Vulkania - Die Zeit- und Tauschbörse auf dem Vogelsberg

Stand: 06/14

 

Internet: http://vulkania-zeitboerse.de

 


Kontakt:
Vulkania - Die Zeit- und Tauschbörse auf dem Vogelsberg

Telefon: 06641 3104 und 06641 919980
E-Mail:   vulkania.zeitboerse(at)gmail.com


  


Ziel und Zweck: 
Unsere Vereinigung ist eine Initiative auf Gegenseitigkeit; 1999 entstanden und mittlerweile über 160 Mitglieder stark:

Die Vogelsberger Zeitbörse zeigt, wie man ohne Geld seine Lebensqualität erhöht und gleichzeitig eine Menge interessanter Kontakte bekommt.

 

 

Das Prinzip ist einfach und heißt „erweiterte Nachbarschaftshilfe": Die Mitglieder helfen einander bei kleinen Alltagsarbeiten und bekommen die jeweils aufgewendete Zeit vom „Geholfenen" an einer zentralen Stelle (siehe Kontakt) gutgeschrieben. Mit diesem Zeitguthaben kann man nun seinerseits Hilfe abrufen.

 


In regelmäßigen Abständen gibt es zusätzlich zum „Zeittausch" der Einzelnen noch die Möglichkeit, bei „Kennenlern- und Schnuppertreffen" mit einer Menge interessanter Leute in Kontakt zu kommen. Je mehr Menschen mitmachen, desto bunter die Angebote und desto größer die Vielfalt der Gesuche. Ein gutes Beispiel dafür, wie man Nachhaltigkeit aktiv angehen kann: Ohne Geld, aber mit Gewinn für alle!

 

Einsteigen und Mitmachen kann jeder. Man kann seine eigenen Talente ausleben bzw. vor dem Verkümmern schützen; und für alles, wofür man selbst kein Talent oder Lust hat, sucht man sich jemanden im Kreis der „Tauschpartner".

 

Angebote und Nachfragen werden durch eine eigene Marktzeitung, das „Schotterblättchen" zueinander gebracht, das jedes eingeschriebene Mitglied kostenlos erhält. Geld spielt keine Rolle — weder beim Hilfetausch, noch bei der Mitgliedschaft. Zeit ist hier, abweichend vom gesellschaftlichen Normalzustand, eben nicht Geld, sondern einfach nur wieder Zeit.



Kosten:
Für Buchungen und Marktzeitungserstellung wird ein die tatsächlichen Zeitkosten deckender „Schotterbetrag“ umgelegt und den Teilnehmerkonten zu gleichen Teilen belastet. Dieser „Schotterbetrag“ wird dem Menschen, der die Buchungsstelle führt, gutgeschrieben.