Psychiatrische Tagesklinik Krankenhaus Eichhof-Stiftung

Stand: 05/16


Anschrift:
Krankenhaus Eichhof-Stiftung
Psychiatrische Tagesklinik 
Eichhofstr. 1
36341 Lauterbach

Telefon: 06641 82-601 (Anrufbeantworter, es wird zurückgerufen)

 

Was ist eine Tagesklinik?
Die psychiatrische Tagesklinik ist eine Einrichtung der Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie mit z. Zt. 18 Behandlungsplätzen. In der Tagesklinik erfolgt eine psychiatrische und psychotherapeutische Diagnostik und Behandlung. 

 

Was bietet die Tagesklinik an?

Das therapeutische Angebot der Tagesklinik umfasst:

  • Diagnostik und Therapie
  • Psychotherapie (Einzel- und Familiengespräche, Gruppenpsychotherapie),
  • medikamentöse Therapie
  • Ergo- und Gestaltungstherapie
  • Soziales Kompetenztraining
  • Depressionsgruppe
  • Ermutigungsgruppe
  • Genussgruppe
  • Angehörigengruppe
  • Mottoziele
  • Psychoedukation
  • Physiotherapie
  • Progressive Muskelentspannung
  • Sozialarbeiterische Beratung und Unterstützung

 

Die Behandlung findet montags bis freitags von 9.00 - 16.00 Uhr statt.

Durch den kostenlosen Fahrdienst kann der Patient abgeholt und zurückgebracht werden (im Kreisgebiet).

 

Wir behandeln Patienten ab 18 Jahren, die an folgenden Erkrankungen leiden: 

  • Affektive Störungen, wie z. B. Depression, bipolare Störung
  • Psychosen, wie z. B. Schizophrenie
  • Angststörungen
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Psychosomatische Erkrankungen
  • Krisensituationen mit erheblicher psychischer Beeinträchtigung, z.B. bei Paarkonflikten, „Burn-Out“ oder „Mobbing“

 

Die Behandlung in unserer Tagesklinik bietet sich an, wenn

  • Sie mit Ihren seelischen Schwierigkeiten nicht mehr alleine zurechtkommen,
  • eine ambulante Behandlung nicht ausreicht und
  • eine vollstationäre Behandlung nicht erforderlich oder nur schlecht möglich ist, weil z.B. Kinder versorgt werden müssen.

 

Eine Behandlung in der Tagesklinik ist nicht geeignet, wenn

  • eine akute Eigen- oder Fremdgefährdung vorliegt,
  • aktuell noch eine erhebliche Beeinträchtigung gegeben ist,
  • eine Suchtproblematik einer zuverlässigen Mitarbeit im Wege steht oder
  • eine schwere geistige Behinderung oder eine Demenz die Mitarbeit zu sehr einschränkt

 

Wie kommen Sie in die Tagesklinik?

Jede mögliche Behandlung in der Tagesklinik beginnt mit einem Probetag. Unter Berücksichtigung Ihrer aktuellen Situation, Ihrer Symptome und Ihrer Behandlungsziele wird dann mit Ihnen über das weitere Vorgehen entschieden.

Auch für einen Probetag brauchen wir eine ärztliche Einweisung.